Die Geehrten der DJK Schwäbisch Gmünd: Uwe Beck (Geistlicher Beirat), Martin Hiller, Gunter Halbich, Werner Klink, Hannelore Edel-Göth, Franz Tischer, Kai Krause, Holger Scholze, Erich Wenzel, Joachim Stegmaier und Bernhard Dangelmaier (1. Vorsitzender der DJK-SG GD)

Der 1. Vorsitzende Bernhhard Dangelmaier nutzte die Gelegenheit, sich bei allen Ehrenamtlichen, Betreuern, Sportlern und Trainern zu bedanken. „Ohne euch ging in der DJK Schwäbisch Gmünd nichts!“ Mit Ehrungen verdienter und langjähriger Mitglieder feierte die DJK-SG Schwäbisch Gmünd ihren Familienabend im Franziskaner. Der 1. Vorsitzende Bernhard Dangelmaier freute sich über fast 200 Mitglieder, die mitfeierten. Die DJK könne auf gute Arbeit in allen Abteilungen stolz sein – und dies im Leistungs- wie Breitensport. Sein Dank galt am Familienabend dem Vorbereitungsteam, den guten Geistern in der Küche und dem Deko-team.

Im Mittelpunkt standen Ehrungen. Für herausragende Leistungen für die DJK-SG Schwäbisch Gmünd wurden Erich Wenzel und Gunter Halbich mit der Carl-Mosters-Medaille, der höchsten Auszeichnung der DJK auf Bundesebene, geehrt. Dangelmaier bezeichnete beide als „Glücksfall für die DJK“. Solche Mitglieder und Sportler gäbe es nur „alle 100 Jahre“. Erich Wenzel ist der Gründer der Ausdauer-Sportabteilung der DJK. „Ohne ihn wäre der Lauf-Sport in Gmünd nicht das, was er heute ist!“, betonte Dangelmaier. Er ist der Begründer des Gmünder Volklaufes (33 Mal) und des Albmarathons (29 Mal). „Bei allen Lauftagen seien wir dankbar für das ehrenamtliche Engagement von befreundeten Vereinen an den Laufstrecken“, so Dangelmaier in seiner Laudatio. Gunter Halbich stand 600 Mal für die Fußballer der DJK im Tor. Er organisierte von Anfang an die Gmünder Stadtmeisterschaft im Fußball und ist im Vorstand der DJK „zuständig für alles“, so der 1. Vorsitzende. Halbich und Wenzel wurden zudem die Ehrenmitgliedschaft zuteil.

Geehrt wurden:
50 Jahre Treue Gold der DJK: Martin Hiller, Gunter Halbich, Franz Tischer und Erich Wenzel.
DJK Ehrenzeichen in Gold: Holger Scholze
DJK Ehrenzeichen in Silber: Thomas Krieg, Otto Wiedmann, Joachim Stegmeier und Hannelore Edel-Göth.
DJK Sport-Ehrenzeichen in Gold: Kai Krause als Deutscher Meister über 25 Kilometer
DJK Ehrenbrief in Silber: Marcel Egeter, Werner Klink, Heiko König und Christoph Schulte
DJK Ehrenbrief in Bronze: Linda Scholze und Martin Hiller.
Lisa Denzinger und Svenja Baur, zwei Spielerinnen der Ersten Volleyball-Mannschaft, unterhielten die Besucher mit ihrem Gesang. Eine Poledance-Gruppe unter der Leitung von Kristina Simonenko begeisterte mit seinen sportlichen Höchstleistungen das Publikum.