Traditionell findet das Triathlon-Landesfinale im und am Schluchsee statt. Durch ausgeglichene Leistungen in den ersten drei Wettkämpfen gingen die DJK-Kämpen als Drittplatzierter in das Finale der 17 Triathlon Master-Teams aus Baden-Württemberg. Die bisher erreichte Tabellen-Platzierung wurde in einen 10 sekündigen Bonus bzw. Malus pro Platzziffer umgerechnet, so dass der Zieleinlauf am Schluchsee allein entscheidend war. 20 Sekunden ging es somit nach dem hochfavorisierten Team aus Waiblingen, welches auch in der Endabrechnung später den Sieger stellte, ins Rennen.  War das Einschwimmen im Freibad noch ruhig, so wurden die Athleten im Schluchsee durch den Wellengang heftig durcheinandergewirbelt. Die 750 m Strecke war mit einem zwischenzeitlichen Landgang zweimal zu durchschwimmen. Heiko König kam nach 26:38 min. aus dem Wasser, ihm folgten dicht dahinter Didi Kässer und Dirk Häber. Die anspruchsvolle Radstrecke über 35 km und 650 Höhenmeter war bei optimalen Wetterbedingungen im Hochschwarzwald ein Genuss für die Athleten. Die steilen Anstiege und schnellen Abfahrten bewältigte von den Gmünder Athleten Heiko König mit 1:01h am schnellsten. Mit einer Radzeit von 1:02 war Kai Krause jetzt auch auf der Überholspur angekommen und schob sich zwischenzeitlich unter die Top 20. Dirk Häber und Didi Kässer kamen nach 1:06h gemeinsam in die Wechselzone zum Lauf.  Hier zündete „Flo“ Kai Krause auf dem welligen Rundkurs endgültig seinen Turbo und stellte seine diesjährige Top-Laufform wiederholt unter Beweis. In der Laufbestzeit von 34:37 min. holte er Platz für Platz auf und war nach dem abschließenden Lauf über 9,3 km und 300hm in der Endabrechnung Vierter. Dicht gefolgt von Heiko König auf Gesamtrang 5. Dirk Häber verbesserte sich durch einen starken Lauf auf Rang 20 und Didi Kässer verteidigte tapfer seinen Rang 28. Außer 4 tollen Wettkämpfen, bei denen auch Marcus Wincke, Thomas Waibel und Edi Maihöfer zum erfolgreichen Abschneiden beitrugen,  bedeutete dieses Ergebnis in der Gesamtabrechnung Platz drei unter den Triathlon Masters aus Baden-Württemberg.